STADTBUSSE: Die Linie 15 steht bald fest im Plan

Wetzlar, 18.11.17 Wetzlar hat eine zusätzliche Stadtbuslinie. Die „15“, die seit den Sommerferien testweise fuhr, bekommt dauerhaft einen Platz im Fahrplan. Das hat die Stadtverordnetenversammlung einstimmig beschlossen.

Die „15“ wird allerdings mit einer leicht geänderten Streckenführung zur dauerhaften Buslinie. Um Büb lingshausen besser anzubinden, wird die Route bis zum Krankenhaus verlängert. Am anderen Ende, in Niedergirmes, entfällt hingegen der kaum genutzte Halt Simberg. Neue Endhaltestelle wird Ikea in der Hermannsteiner Straße.

150 000 Euro Kosten für die neue Linie

Die Linie 15 entlastet die stark frequentierte Linie 12, die von Aßlar kommend quer durch Wetzlar über Schulzentrum und Spilburg bis zum Krankenhaus fährt. Um die neue Linie 15 einzusetzen, muss die Stadt 150 000 Euro jährlich finanzieren.

Björn Höbel (CDU) kritisierte, die Prüfung von preiswerteren Alternativen sei im Vorfeld unzureichend gewesen. Eventuell hätten Entlas tungsbusse auf der „12“ gereicht, die auch jetzt schon für die Schülerbeförderung eingetaktet seien. Möglicherweise hätte es auch genutzt, die Route Richtung Aßlar zur verkürzen.

Stadtrat Jörg Kratkey (SPD) entgegnete, die „12“ fahre nicht ohne Grund bis Aßlar: Es gehe um die Beförderung von Schülern aus Hermannstein zur Alexander-von-Humboldt-Schule.

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld