An der Kaskade soll bald wieder Wasser fließen

18.07.2017 – Gute Nachricht für die Besucher des denkmalgeschützten Alten Friedhofs Wetzlar. Die Sanierung der Kaskade wird noch in diesem Jahr durchgeführt, teilt Umweltdezernent Norbert Kortlüke (Bündnis 90/Die Grünen)

In wenigen Monaten soll an dem stufenartigen Bauwerk von 1928 wieder Wasser fließen. Möglich werde die Sanierung der Mauern und der Wassertechnik auch, weil das Landesamt für Denkmalpflege und die Deutsche Stiftung Denkmalschutz je einen Zuschuss von 30.000 Euro für das Projekt gewähren.

Nur mit Spenden wurde dieses möglich

Hinzu kommen 16.000 Euro von vier privaten Spendern: Doris Ebertz, Hermann Hofmann, Helmut Hund und Familie Kauermann. „Die Zuschüsse und Spenden sind erfreulicherweise deutlich höher ausgefallen als ursprünglich geplant“, so Kortlüke, „für die Stadt Wetzlar bleibt bei geschätzten Gesamtkosten von 98.500 Euro noch ein Rest von 22.500 Euro.“

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld